Bynum Builds

VOLKSWAGENS | BY JEFF BYNUM & CO

  • No categories

Bauvertragsrecht kompakt

Posted by Josh On July - 14 - 2020

Konflikte können entstehen, wenn Arbeit in den Stücklisten, Zeichnungen oder Spezifikationen nicht erwähnt wird. Im allgemeinen Recht bedeutet dieses Schweigen nicht, dass der Auftragnehmer ein automatisches Recht hat, eine zusätzliche Zahlung zu verlangen. Der Kunde ist nicht verpflichtet, für Dinge zu zahlen, die ein vernünftiger Auftragnehmer verstanden haben muss, die getan werden sollten, die aber zufällig in den Stücklisten weggelassen werden. Ein Generalunternehmer-Bauvertrag kann zahlreiche Klauseln enthalten, aber jede solide Vereinbarung sollte einige grundlegende Bestimmungen enthalten. Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie einschließen sollen, sollten Sie ein Baukontaktformular verwenden oder einen Rechtsexperten den Vertrag für Sie vorbereiten lassen. Unfälle passieren im Bauwesen. Die Unternehmen müssen bereit sein, mit den Folgen fertig zu werden. Arbeiter werden verletzt, Probleme treten außerhalb des Vertrages aufgrund der Fahrlässigkeit der anderen Parteien auf, es kann Konstruktionsmängel geben, die später jemanden beschädigen, Bau könnte eine Belästigung verursachen, für die das Gesetz die Wiederherstellung vorsieht, Arbeiter oder Ausrüstung könnte auf das Eigentum eines Nachbarn übergehen, Schäden an Eigentum oder Verletzungen können aufgrund von Fahrlässigkeit während der Ausführung der Arbeit auftreten, und vieles mehr. Alle diese Arten von Ansprüchen, bei denen eine Partei persönlichen, Vermögens- oder finanziellen Interessen schadet, können durch die Gesetze der unerlaubten Handlung geregelt werden. Die einzige Möglichkeit, alle Probleme zu lösen, die diese Bestimmung betreffen, ist ein Rechtsstreit. In der Regel müssen Sie Ihren Fall dem Gericht vorlegen und nachweisen, dass der kommerzielle Bauvertrag, den Sie mit dem Bauherrn oder Auftragnehmer abgeschlossen haben, Sie von der Klage entschädigt hat, die derzeit von dem Dritten beansprucht wird. Alternativ müssen Sie möglicherweise nachweisen, dass der Dritte Schadenersatz gegen den Bauherrn oder den Auftragnehmer geltend machen sollte, weil es ihre Handlungen waren, die ihnen Schaden zufügten. Sie müssen dann möglicherweise entscheiden, ob sie eine Abweichung auf der Grundlage von Schätzungen des Kostenberaters, die zu gegebener Zeit durch die tatsächlichen Kosten ersetzt werden, fortsetzen wollen oder nicht.

Es wurde argumentiert, dass diese Praktikabilität einige der Gründe der NEC-Verträge in Bezug auf Kostenkontrolle und Entscheidungsfindung zunichte macht. Dies kann auf den technologischen Fortschritt, gesetzliche Änderungen oder Durchsetzung, Änderungen der Bedingungen, geologische Anomalien, Nichtverfügbarkeit bestimmter Materialien oder einfach auf die Weiterentwicklung des Entwurfs nach der Auftragsvergabe. Bei großen Tiefbauprojekten können Die Abweichungen sehr signifikant sein, während sie bei kleinen Bauaufträgen relativ gering sein können. Wie die “Industrie” selbst ist das Baurecht nicht wirklich eine spezifische, singuläre Teilmenge der Rechtspraxis, wie es beispielsweise die Praxis des Personenverletzungsrechts sein kann. Das Baurecht ist eine Verschmelzung vieler verschiedener Rechtsgebiete, einschließlich Vertragsrecht, Finanzen, Immobilien, Konkurs, Verwaltung, Beschäftigung, Umwelt, Versicherung und Regulierung, um nur einige zu nennen. Als Grundstückseigentümer und Projektfinanzierer ist es unerlässlich, Ihre Erwartungen klar darlegen zu können, bevor Sie sich mit einem Bauherrn oder Auftragnehmer auf den Bau Ihres Gebäudes einigen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass das fertige Gebäude Ihren Erwartungen entspricht; Sie können Streitigkeiten zwischen Ihnen und dem Bauherrn oder Auftragnehmer vermeiden; und Sie können sich sogar eine beträchtliche Menge an Geld sparen. (c) Am wichtigsten ist, eine respektvolle Arbeitsbeziehung mit Ihrem Bauherrn oder Auftragnehmer zu haben, weil Sie bereit sind, ihre Bedenken bei der Ausschreibung von gewerblichen Bauaufträgen anzuerkennen. Bis vor kurzem umfasste diese Bestimmung auch eine Klausel, die gemeinhin als “No-Schaden-for-Delay”-Klausel bezeichnet wird und Bauherren und Auftragnehmer daran hindern sollte, Eine Entschädigung für nicht kompensierbare Ereignisse zu verlangen. Aufgrund des potenziellen geldpolitischen Windfalls für Bauherren und Bauunternehmer, den diese Klausel hatte, haben Gerichte und Gesetzgeber ihre Verwendung in gewerblichen Bauverträgen jedoch eingeschränkt. Der Eigentümer übt die Governance über den Auftragnehmer aus. Der Auftragnehmer übt die Governance über interne Einheiten und Unterlieferanten aus.

Obwohl die Betrugssatzung keine Bauverträge abdeckt, gibt es bestimmte Situationen, in denen ein Bauauftrag unter die in der Betrugssatzung aufgeführten Kategorien fallen kann.

Posted by | View Post | View Group

© 2013 sr83.design | login